Directors Choice: So hat der Bahnleger die Mannschaft geplant

Directors Choice: So hat der Bahnleger die Mannschaft geplant

Mannschafts-Orientierungslauf gehört nach wie vor zu den beliebtesten Disziplinen aufgrund der besonderen Herausforderung, ein dreiköpfiges Team homogen über die Strecke zu bringen. Bei den Deutschen Bestenkämpfen am Sonntag in Altenau hatten dabei viele eine harte Nuss zu knacken.

Oder wie mit Jens Struckmann vom Braunschweiger MTV ein sehr erfahrener Aufteiler es plastisch formulierte: „Beim ersten Blick auf die H19-Mannschaftsbahn dachte ich zuerst, der Bahnleger muss volltrunken gewesen sein. Beim zweiten Blick kam aber eine der anspruchsvollsten Team-Bahnlegungen seit Langem heraus. Kompliment an Thilo.“

Besagter Bahnleger Thilo Bruns verrät hier, wie er die Strecken geplant hat und wie seiner Meinung nach die Idealrouten aussehen. Dazu gibt es eine Tabelle mit den Bahndaten und JPGs mit den elf einzelnen Mannschaftsbahnen. Die farblich unterschiedlichen Postenverbindungen zeigen, in welcher Reihenfolge der Planung nach die einzelnen Teammitglieder idealerweise unterwegs gewesen sein sollten. Ein kleiner Service der Ausrichter zum nachträglichen Auswerten und/oder Diskutieren.

BahnKategoriePlichtstreckePflichtpostenAufteilpostenIdeallänge*
1H19T7,7114910
2H105T5,19427,2
3D19T/H15-18T4,78436,9
4H145T/RL4,611356,4
5D15-18T/D105T3,98234,8
6D145T3,26224,2
7H175T36213,9
8D175T2,55122,9
9H14T2,45203,4
10D14T/RK2,35152,9
11R-10/-12T1,9462,3
12DirKL2,256
13DirLS410

* bei gleichmäßiger Aufteilung bzw. bei D/H14T u. R-10/-12T Durchschnitt aller drei Läufer